Hauptinhalt

FSSC 22000

Das FSSC 22000 Managementsystem für Lebensmittelsicherheit bietet den Rahmen, Ihre Verantwortung für Lebensmittelsicherheit und -qualität effizient zu verwalten und wahr zu nehmen. FSSC 22000 ist von der Global Food Safety Initiative (GFSI) vollständig anerkannt und basiert auf bestehenden und weltweit gültigen ISO Standards. Das zertifizierte Unternehmen belegt damit, ein solides und effektives Managementsystem für Lebensmittelsicherheit (FSMS) eingeführt zu haben, um die Anforderungen von Behörden, anderen Lebensmittelunternehmen und Verbrauchern zu erfüllen.

Entwicklung

Seit seiner Gründung hat sich FSSC 22000 als ein weltweit führendes Zertifizierungssystem positioniert.

FSSC 22000 wurde als Reaktion auf die Bedürfnisse des internationalen Lebensmittelsektors entwickelt und bietet ein unabhängiges ISO-basiertes Managementsystem für Lebensmittelsicherheit für die Auditierung und Zertifizierung ihres FSMS durch Dritte.

FSSC 22000 basiert vollständig auf den internationalen, unabhängigen Standards: ISO 22000, ISO 22003 mit branchenspezifischen technischen Spezifikationen für Basishygieneprogramme (Prerequisite Programs - PRPs) und zusätzlichen Systemanforderungen.

Nutzen

Alle Beteiligten in der Lebensmittelkette (vom Stall bis auf den Teller) können sich nach FSSC 22000 zertifizieren lassen. Dabei können insbesondere Betriebe, die Lebensmittel handeln aber nicht be- oder verarbeiten und solche, die Produkte für die Lebenmittelindustrie herstellen oder liefern (Medikamente, Verpackung, Dienstleistungen etc.) oder auch Caterer und andere Betriebe aus der Gastronomie nach dieser Norm zertifiziert werden.

Anwendungsbereiche

Die FSSC 22000 Geltungsbereiche definieren die Anforderungen an ein Managementsystem, welche erforderlich sind um die vielfältigen Ansprüche von Behörden, Lebensmittelunternehmen und der Verbraucher gerecht zu werden.

Alle Unternehmen entlang der Lebensmittelversorgungskette (Food Supply Chain), unabhängig von ihrer Grösse und Komplexität, können von der Zertifizierung nach FSSC 22000 profitieren. Dazu zählen Unternehmen des Handels, der Verarbeitung oder der Herstellung von:

  • Verderbliche tierische Erzeugnisse (z. B. Fleisch, Geflügel, Eier, Milch- und Fischprodukte)
  • Verderbliche pflanzliche Produkte (z.B. verpackte frische Früchte und frische Säfte, konservierte Früchte, verpacktes frisches Gemüse, konserviertes Gemüse)
  • Produkte mit langer Haltbarkeit (z. B. Konserven, Kekse, Snacks, Öl, Trinkwasser, Getränke, Pasta, Mehl, Zucker, Salz)
  • Lebensmittelzutaten (z.B. Vitamine, Mineralien, Biokulturen, Aromen, Enzyme und Verarbeitungshilfsmittel)
  • Lebensmittelverpackungsmaterialien (direkter, indirekter Kontakt mit Lebensmitteln)
  • Lebens- und Futtermittel für Tiere (z. B. Tierfutter, Fischfutter)
  • Primärprodukte (z.B. Milch, Fisch, Eier, Honig)
  • Transport- und Lageraktivitäten entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette
  • Catering-Dienstleistungen (z. B. Luftfahrt-catering, Bahn-, Schul- und Industrieküchen, Krankenhäuser)

Zertifizierungsstelle

FSSC 22000 arbeitet ausschliesslich mit lizenzierten Zertifizierungsstellen zusammen, welche nach ISO/IEC akkreditiert sind.

ISO/IEC 17021-1 ist die Norm für Zertifizierungsstellen, welche Audits und Zertifizierungen von Managementsystemen anbieten. Sie stellt sicher, dass die Zertifizierungsstelle die Zertifizierung von Managementsystemen kompetent, konsistent und unparteiisch durchführt. Eine der Hauptkomponenten der ISO /IEC 17021-1 ist die Forderung nach Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Zertifizierungsstelle und ihrer Auditoren.

Darüber hinaus gewährleistet das FSSC 22000 Integritätsprogramm eine zentrale Überwachung seiner lizenzierten Zertifizierungsstellen und deren Auditoren, um Konsistenz, Konformität und Vertrauen in die FSSC22000 Zertifizierung zu gewährleisten.

Swiss Safety Center AG ist akkreditiert für die Durchführung von Audits nach FSSC 22000 in den Bereichen:

  • Verderbliche Erzeugnisse tierischen Ursprungs
  • Verderbliche pflanzliche Produkte
  • Produkte mit langer Haltbarkeit
  • Futtermittel für Haustiere
  • Lebensmittelzutaten
  • Lebensmittelverpackungsmaterialien

Auditprozess

Der Auditprozess für FSSC 22000 basiert auf der ISO 22000 Normenreihe und hat einen Zyklus von drei Jahren. Das ausgestellte Zertifikat belegt, dass ein Lebensmittelsicherheits- und Qualitätsmanagementsystem den Anforderungen der FSSC 22000 vollständig entspricht. Um eine kontinuierliche Verbesserung im Unternehmen zu gewährleisten und zu unterstützen, wird jährlich ein Überwachungsaudit durchgeführt, gefolgt von einem vollständigen Re-Zertifizierungsaudit alle drei Jahre.