Direkt zum Inhalt

Im sogenannten ASET/RSET Verfahren werden die benötigten Fluchtzeiten (ASET) den maximal zulässigen Fluchtzeiten (RSET) gegenübergestellt.

Das Ergebnis der Evakuierungssimulation wird mit der Geschwindigkeit der Rauchausbreitung, basierend auf Brandsimulationen, verglichen. Hiermit wird geprüft, ob die Entfluchtung durch die Rauch- und/oder Wärmeexposition beeinträchtigt wird.

 

Evakuierungssimulationen eines denkmalgeschützten Gebäudes

Durch Evakuierungssimulationen für ein historisches Kino werden Denkmalschutz und Sicherheit bereits während des Architekturwettbewerbs im Einklang demonstriert.

Atrium Brandsimulation

Für die Baugenehmigung wurde die Wirksamkeit der Brand-Entrauchungsanlage für ein Verkaufsgeschäft mit mehreren Geschosse in offener Verbindung (Atrium) überprüft, durch Brandsimulationen mit Siemens StarCCM+. Mit diesem Werkzeug berechnen wir auf dem hauseigenen Rechencluster schnell und akkurat Brände, Lüftung, Temperatur und Strömung in beliebig grossen und komplexen Gebäuden. Auch Windwirkung, Schadstoffausbreitung und hydraulische Fragestellungen werden damit bearbeitet.