Direkt zum Inhalt

Heime

Analog zum Verfahren in Hotels werden auch weitere Beherbergungsbetriebe wie Residenzen, Alters- und Pflegeheime zertifiziert.

Zertifizierungsprozedere

Die Anforderungen an den Brandschutz in Häusern, die sich für das Zertifikat bewerben, sind bewusst hoch angesetzt. Es dürfen keine Auflagen der Feuerpolizei, die Personensicherheit betreffend, hängig sein; massgebend ist zudem der Stand der Brandschutztechnik.
Aufgrund eines einheitlich strengen Qualifikationssystems überprüfen erfahrene Brandschutzfachleute der Swiss Safety Center AG die baulichen, technischen und organisatorischen Brandschutzmassnahmen des Hauses und verfassen einen schriftlichen Rapport.
Sind alle Bedingungen erfüllt, stellt die Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle der Swiss Safety Center AG das Zertifikat für die Dauer von drei Jahren aus. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer, also alle drei Jahre, erfolgt eine Nachzertifizierung, um zu gewährleisten, dass das Sicherheitsniveau beibehalten wird.
 

Ihr Nutzen

  • Überprüfen der Brandschutzmassnahmen in Ihrem Betrieb durch einen neutralen Fachmann; allfällige Mängel werden aufgedeckt
  • Das Zertifikat verleiht die Gewissheit, dass die Personensicherheit in Ihrem Betrieb ein hohes Niveau aufweist und die Brandschutzmassnahmen dem Stand der Technik entsprechen
  • Auszeichnung als verantwortungsbewusste Leitung, der die Sicherheit ihrer Gäste und des Personals ein Anliegen ist
  • Ihr Haus wird in die Liste der zertifizierten Betriebe aufgenommen
  • Sie erhalten eine Zertifikatsurkunde und Vignetten, die zu Werbezwecken verwendet werden dürfen

Zertifizierte Beherbergungsbetriebe